Tag Archives: Mallorca SEO

Immobilienmakler Mallorca: Erfolgreich im Web unterwegs

Wie kann ich als Makler auf Mallorca im Immobilienmarkt der Zukunft bestehen?

Der Job als Makler auf Mallorca ist beliebt. Unter der Sonne der Balearen Luxusimmobilien an reiche Unternehmer aus Deutschland, Österreich oder aus der Schweiz zu verkaufen klingt verlockend. Mit der Vermittlung einer einzigen Millionen-Villa den Jahresverdienst eines deutschen Angestellten zu verdienen klingt natürlich äusserst lukrativ – gibt es doch so viele aussergewöhnliche Villen, Fincas und Ferienimmobilien auf Mallorca, die ständig nach neuen Besitzern lechzen. So rechnet sich ein durchschnittlicher Verkäufer auch grosse Chancen aus, wenn er seine durchschnittlichen Verkaufszahlen auf Mallorca umlegt. Die Insel vor der spanischen Metropole Barcelona beheimatet mehr als 150 Maklerfirmen, dabei sind reine Internetanbieter und Immobilienmakler mit Sitz ausserhalb Spaniens nicht mit eingerechnet. Diese erhebliche Dichte konkurrierender Makler lässt daher nur mit erheblichem finanziellen Aufwand oder sehr durchdachter Marketingstrategie nennenswerte Erfolge erzielen. Damit das Geschäft als Makler Früchte tragen soll, muss ein neues Maklerunternehmen, sei es Einzelkämpfer oder Franchise, am hart umkämpften Immobilienmarkt Mallorcas mehr als nur durchschnittliche Ergebnisse realisieren, um sich zu etablieren und langfristig erfolgreich zu sein.

Viele Seiteneinsteiger und Sonnenverliebte wagen den Sprung in die Selbständigkeit als Immobilienmakler auf der Lieblingsinsel der Deutschen.

Nicht nur Wagemutige mit mehr oder weniger Fachwissen im Immobilienverkauf hochwertiger Luxusimmobilien versuchen im Markt der Zukunft mitzuhalten. Auch etablierte Maklerfirmen müssen verstärkt neue Wege bei der Immobilienvermarktung einschlagen, um langfristig profitable Ergebnisse zu erzielen. Dabei sind die Online-Vermarktung von Immobilien und gezielter Marketingmassnahmen im Internet eine von so vielen Instrumenten, die zur Steigerung der Marktpräsenz sowie einer erhöhten “Brand Awareness” führen.
Auch Immobilienunternehmen auf den Balearen vollziehen unterschiedliche Aktivitäten zur Steigerung ihrer Verkaufszahlen. So ist etwa das Immobilienfranchise Porta Mondial mit einem modernen und für Suchmaschinen optimierten Webauftritt in den Immobiliensektor der Mittelmeerinsel gedrängt, andere etablierte Makler wie Kühn & Partner oder Minkner & Partner vollzogen ebenfalls ein Re-Design ihrer Webpräsenzen, um der wachsenden Onlinerecherche beim Kauf einer Immobilie gerecht zu werden. Das renommierte Maklerunternehmen Kensington International Finest Properties ebnete sich mit zahlreichen eigenen Büros sowie zusätzlichen Franchisenehmern den Markt auf der Baleareninsel. Der Jungmakler Marcel Remus suchte den Weg über das Medium TV mit eigener Reihe bei einem Immobilienformat der deutschen Fernsehlandschaft, bei der er Villen und Luxusapartments dem Mallorca begeisterten Fernsehzuschauer in Deutschland präsentierte. Gepaart mit dem Soclal Media Dienst Facebook, weiterer Medienpräsenz und eigenem Lifestyle-Magazin konnte der Jungunternehmer als TV-Luxusmakler einen Teil des Kuchens für sich ergattern. Mittlerweile entstand so das erste Marcel Remus Franchise Büro in Hamburg. Jeder Makler verfolgt sicherlich eine eigene Unternehmensphilosophie und einen differenzierten Ansatz beim Immobilienverkauf und seiner Verkaufsmethodik. Manche Makler sind schon seit mehreren Jahrzehnten auf der Insel und verfügen über ein derart breites Fundament an Bestandskunden, so dass jenes Augenmerk mehr bei der Bestands-Pflege als der Neuakquise von Kunden liegt.

Wie kann man auf Mallorca Makler für den Immobilienkäufer von morgen werden?

Die Zukunft des Internets wurde durch die NSA-Affäre zwar nicht ernsthaft in Gefahr gebracht, aber so wurde das Vertrauen ins World Wide Web schwer beschädigt. Werden bei meiner Immobiliensuche im Internet durch Cookies Daten von mir gesammelt, die eventuell an dritte Anbieter verkauft oder vernachlässigt werden? Verkauft Google meine persönlichen Daten an Banken und Versicherungen, wenn ich auf eine bestimmte Werbung klicke? Diese Fragen und andere stellen sich Internetsurfer und Onlinekäufer in der breiten Masse seit Bekanntwerden der Snowden-Affäre.

Doch das Wachstum und die Möglichkeiten des Internets, insbesondere für Werbetreibende und Unternehmen, werden auch diese Debatte verkraften und das Web wird zukünftig immer mehr Marktanteile beim Verkauf von Dienstleistungen, Produkten, Mobilien und Immobilien generieren. Mittlerweile sind mehr als 2 Milliarden Menschen Smartphone-User und im weltweiten Datennetz unterwegs. Dieses schier unendliche Potential neuer Klienten sowie potentieller Käufer lässt so einige Webseitenbetreiber träumen. Eine Immobilien-App für 99,- Cent pro Jahr auf den Markt bringen und mit einigen Millionen App-Nutzern den Lebensabend verbringen. So oder vielleicht anders versuchen sich Konkurrenten in der Immobilienlandschaft des Internets voneinander abzuheben. Doch nur wenige schaffen ein Immobilienscout24, Trulia oder Instagramm. Unbestritten bleibt die erhöhte Recherche und Informationsbeschaffung von Konsumenten über das Medium “Internet”, sei es per Webseite, Smartphone App oder Tablet-Applikation, die Onlinepräsenz eines Maklerunternehmens, ebenso wie die Suchmaschinenfreundlichkeit und Auffindbarkeit im Netz, sind ausschlaggebend für eine erfolgreiche Maklertätigkeit in der digitalen Zukunft.

Mit Immobilien SEO als Makler bei Google erfolgreich sein.

Suchmaschinenoptimierung oder SEO für Makler, das impliziert eine Webseitenstruktur mit logischem Aufbau, die sowohl von Suchmaschinen als auch von Besuchern geliebt wird und gleichzeitig bestmögliche Konversionen erzielt, ist essentiell für erfolgreiches Immobilienmarketing im Internet. Ohne eine kontinuierliche Suchmaschinenoptimierung der Immobilienmakler-Webseite ist die Anbahnung neuer Kontakte nur sehr schwerlich realisierbar, es sei denn man gibt sein Marketing-Budget für Google Adwords und andere Werbedienste im Netz aus. Diese Online Marketing Massnahmen sind jedoch nur bedingt zu empfehlen. Zum einen wird die beworbene Webseite lediglich bei der bezahlten Schaltung einer Werbebotschaft sichtbar und ist nach Aufbrauchen des Budgets im Worst-Case unauffindbar, zum anderen werden bei Immobilienseiten nicht unmittelbar Konversionen bzw. Verkäufe erzielt, was eine sehr geduldige Planung voraussetzt. Auch Makler auf Mallorca müssen sich den veränderten Bedingungen im Internet stellen – wer erfolgreich verkaufen möchte, muss seine Onlinepräsenz anpassen und ständig kontrollieren. Die grosse Mehrheit der Besucher kommt über die Suchmaschine Google, daher bestimmt der Konzern auch die Anforderungen für eine bestmögliche Platzierung in den Suchergebnissen. Da können Updates wie Penguin oder Hummingbird schon mal die Besucherzahlen drastisch einbrechen lassen.

Immobilienkäufer schon am Smartphone abfangen.

Aber auch ein ansprechendes Design und innovative Bedienelemente sprechen Webseitenbesucher und Immobiliensuchende an – ein frischer Webauftritt kann unverhofft einen Klienten anklopfen lassen, den man eigentlich nicht erwartet hätte. Die Aktivitäten eines Maklers im Netz sind in Zukunft sicherlich eine elementare Messlatte für den Erfolg des Unternehmens. Denn da ist die ständige Zunahme der aktiven Nutzung sowie Anwenderzahlen von Tablets, Smartphones und vielleicht bald auch von Google Glass Datenbrillen – Makler werden darauf reagieren müssen, um potentielle Immobilienkäufer schon auf der Couch vor dem Kamin und nicht am Flughafen von Palma zu gewinnen.